AKTUELLES
Brass-Crew No. 8 spielt auf

"Wir, die Brass Crew No. 8, sind eine Gruppe, bestehend aus acht Mitgliedern im Alter zwischen 16 und 22 Jahren, ...
RÜCKBLICK
Barockmusik, europäische und ukrainische Kompositionen

Am Sonntag dem 8. April um 17.30 Uhr gaben die ukarinischen Musiker Sergy Bezrukov, Roman Antoniuk und die Pianistin ...

Aktuelles

Bild_zum_Thema

Brass-Crew No. 8 spielt auf

"Wir, die Brass Crew No. 8, sind eine Gruppe, bestehend aus acht Mitgliedern im Alter zwischen 16 und 22 Jahren, und wir stammen alle aus unterschiedlichen Posaunenchören Norddeutschlands.

Wir haben Freude daran zu musizieren. Wir spielen eine bunte Mischung von geistlicher Musik bis hin zu Pop."

Erstmals in Schönwalde! Die Brass Crew No. 8 spielt am Sponntag, dem 13. Mai um 17 Uhr in der Schönwalder Kirche. Mit dabei: Thekla Hilbert (Trompete) - langjähriges Mitglied unseres Posaunenchores. Der Eintritt ist frei.

Herzlich willkommen!

 



Eingestellt am 13.04.2018

Bild_zum_Thema

Enneagramm-Seminar mit Andreas Ebert


Vom 25. bis 26. Mai 2018 kommt Pfarrer i.R. Andreas Ebert aus München zum dritten Mal nach Schönwalde, um ein Seminar zur Persönlichkeitslehre des Enneagramms zu geben. Das Enneagramm, dessen antike Wurzeln sich in der Geschichte verlieren, wurde im 20. Jahrhundert popularisiert und weltweit bekannt. Andreas Ebert hat gemeinsam mit dem amerikanischen Franziskanerpater Richard Rohr sehr zu Ausbreitung des Enneagramms auch im kirchlichen Raum beigetragen. Sein Seminar im Mai steht unter dem Motto "Den Wolf umarmen". Dazu schreibt Andreas Ebert:

„Das Enneagramm beschreibt neun Persönlichkeitsmuster. Eines davon haben wir in der frühen Kindheit unbewusst als Überlebensstrategie gewählt, weil sich unser eigentliches Wesen nicht entfalten konnte. Dieses Muster funktioniert ein Leben lang und vermittelt uns so etwas wie Halt. Es gibt allerdings Situationen, wo wir so unter Druck geraten, dass unser Muster
Quasi „durchbrennt“. Dann nehmen wir Züge an, die wir sonst vermeiden und unterdrücken.  Es kommen Erlebens- und Verhaltensweisen zum Vorschein, die zu dem Muster gehören, das im Modell »in Pfeilrichtung« liegt. Diese Stressmuster „besetzen“ uns auf eine geradezu dämonische Weise, so dass wir sie nicht kontrollieren können.
In  den spirituellen Traditionen gibt es unterschiedliche Ansätze zum Umgang mit dem Schatten, dem Dunklen, dem Dämonischen und „Bösen“ in uns. Das „Abtöten“ solcher lästigen Seelenregungen und –zustände hat eine lange Tradition. Daneben aber gibt es die Tradition der Integration: Unser Schatten will angenommen und integriert werden. Auch in unseren dunklen Seelenanteilen schlummern lebensförderliche Energien und Kräfte.
Franz von Assisi umarmt und zähmt den schrecklichen Wolf von Gubbio, so dass er zum Freund und Beschützer der Menschen werden kann. Die buddhistische Psychotherapeutin Tsültrim Allione hat eine Methode entwickelt, wie die „Dämonen“, die eigentlich unterernähret und vernachlässigte Seelenanteile sind („Hungergeister“) sind, gezähmt und in den Dienst des Lebens gestellt werden können.
In Einzel- und Gruppenarbeit und im Plenum durchlaufen wir den Prozess von der Wahrnehmung und Identifizierung solcher Seelenanteile über den inneren und künstlerischen Dialog mit ihnen bis hin zur Erlösung und Integration. Dabei spielt die Abendmahlsgemeinschaft, zu der wir mit all unseren hellen und dunklen Anteilen eingeladen sind, eine zentrale Rolle.


Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar:
Grundlegende Kenntnis des Enneagramm-Modells durch Lektüre (Richard Rohr/Andreas Ebert: "Das Enneagramm – die neun Gesichter der Seele") oder Besuch eines Einführungsseminars. Insbesondere das eigene Grundmuster sollte man einschätzen können.

Arnd Heling


Eingestellt am 10.04.2018

Bild_zum_Thema

Goldene Konfirmation 2018

Zum "Goldenen Jubiläum" der Konfirmation lädt die Kirchengemeinde in diesem Jahr alle in den Jahren1967, 1968 und 1969 Konfirmierten aus Schönwalde und Umgebung ein. Der Gedenkgottesdienst um 10 Uhr mit anschließenden Mittagessen, Führung durch den Natuerlebnisraum, Vorstellung der Kirchenrenovierung, wahlweise Besuch des Dorfmuseums oder lockerem Beisammensein und abschließendem Kaffeetrinken findet am 19. August 2018 statt. Unter Downloads stellen wir eine Liste des beteffenden Personenkreises auf und bitten um Mithilfe, möglichst alle Adressaten ausfindig zu machen. Viele sind längst aus Schönwalde verzogen oder haben andere Namen angenommen. Wir freuen uns über "sachdienliche Hinweise" über die Gesuchten und dann auf einen schönen gemeinsamen Tag.

Arnd Heling


Eingestellt am 10.04.2018